Verstehe deinen Chronotyp und schlafe besser

Bist du jemand, der gerne früh aufwacht oder schläfst du gerne aus? Diese scheinbar unwichtige Frage ist tatsächlich grundlegend. Ob wir ein Morgenmensch oder eine Nachteule sind, verändert die Art und Weise, wie wir uns gegenüber unseren täglichen Aktivitäten und unserem Schlaf verhalten. Lass uns gemeinsam entdecken, was ein Chronotyp ist, wie du deinen Chronotyp bestimmen kannst und wie du deinen Tagesablauf anpassen kannst, um deine Tage besser zu genießen und endlich wie ein Baby zu schlafen!

Was ist ein Chronotyp?

Einfach gesagt, ist dein Chronotyp das, was deine Fähigkeit beschreibt, entweder morgens, nachmittags oder abends aktiv und produktiv zu sein. Es ist deine biologische Eigenschaft, die dich sagen lässt “Ich bin kein Morgenmensch“ – sofern das bei dir der Fall ist. Natürlich ist das nicht die einzige Information, die unser Chronotyp beinhaltet. Er sagt uns etwas über die ideale Aufwach- und Schlafenszeit, über den Appetit zu verschiedenen Tageszeiten, über die ideale Zeit zu arbeiten, um ein Maximum an Konzentration zu haben und noch vieles mehr. Er ist in gewisser Weise deine innere persönliche Uhr.

Unser Chronotyp wird nicht nur durch unsere biologische Veranlagung bestimmt. Er wird auch von genetischen, psychologischen und umweltbedingten Faktoren beeinflusst. Das bedeutet, dass sich unser Lebensstil auf unseren Chronotyp auswirkt, obwohl er im Laufe des Lebens ziemlich stabil bleibt. Natürlich kann er sich im Laufe der Zeit verändern: Viele Menschen haben die Tendenz, früher aufzuwachen, wenn sie älter werden. Allerdings ist diese Entwicklung sehr gemächlich; wir ändern unseren Chronotyp nicht radikal. Es versteht sich von selbst, dass es besser ist, unser Leben danach auszurichten, um unsere Tage besser genießen zu können, als durch sie zu leiden! Wenn du Probleme mit dem Schlafen hast, würde ich dir raten, dich mit dem Thema Chronotyp intensiver auseinander zusetzen. Das könnte dir helfen zu verstehen, was du brauchst, um deine tägliche Routine anzupassen und besseren Schlaf zu genießen.

Michael Breus, ein amerikanischer klinischer Psychologe, der in den Vereinigten Staaten als “Schlafdoktor” bekannt ist, hat sich auf Chronobiologie spezialisiert, das heißt auf die Erforschung der biologischen Rhythmen des Organismus. Entsprechend der fortgeschrittenen Forschung hat er einen Fragebogen entwickelt, mit dem jeder seinen eigenen Chronotyp bestimmen kann.

schlafe besser

Ein Morgenmensch oder eine Nachteule sein | Über uns selbst lernen

Es stellt sich heraus, dass folgende Aussage keine Legende ist: Manche von uns sind Morgenmenschen, manche sind Nachteulen. Einige von uns sind anpassungsfähiger, andere nicht. Unser Chronotyp ist nicht schwarz-weiß, aber wir haben dennoch einige Eigenschaften, die bestimmen, was für uns besser ist, um uns den ganzen Tag über wohlzufühlen. Auf jeden Fall hilft dir die Kenntnis deines Chronotyps, dich selbst besser kennenzulernen, aber auch mit dem Mythos aufzuräumen, dass “der frühe Morgen Gold im Mund hat.” Ich muss zugeben, dass dieser Satz für Menschen, die, wie ich nicht gerne in aller Herrgottsfrühe aufwachen, frustrierend ist. Um ganz ehrlich zu sein, wenn ich am frühen Morgen meine Augen öffne, sind meine ersten Gedanken, dass es nicht genug Gold auf der Welt gibt, um mich zum Aufstehen zu bewegen! Spaß beiseite, das Wissen um deinen biologischen Rhythmus gibt uns die Kraft, genau dann effizient zu sein, wenn es für uns am einfachsten ist. Das hilft uns zu verstehen, dass Produktivität nicht nur eine Frage von Willenskraft oder Motivation ist, sondern auch von unserer inneren Uhr abhängt, die von Mensch zu Mensch völlig unterschiedlich ist.

Meditopia

Unser Chronotyp bestätigt einmal mehr, dass wir alle unterschiedlich sind. Auch wenn es grobe Kategorien von Chronotypen gibt – Dr. Breus kategorisiert alle 4 Chronotypen unter Tiernamen, damit wir besser herausfinden können, mit welchem Säugetier wir am ehesten verwandt sind. Wenn du nach dem Test herausfindest, dass du ein Morgenmensch bist (ein Löwe, laut Dr. Breus), ist es durchaus möglich, dass du es trotzdem gewohnt bist, später aufzustehen, als der Psychologe es vorschlägt. Diese Kategorien sind nur dazu da, um uns selbst besser zu verstehen und zu versuchen, unseren Tagesablauf an unsere innere Uhr anzupassen.

Respektiere deinen eigenen biologischen Rhythmus

Unsere täglichen Verpflichtungen zwingen uns oft dazu, auf die entgegengesetzte Weise zu handeln, wie es unsere biologische Natur erfordern würde. Während ein Teil der Bevölkerung (etwa 15 bis 20%) von Natur aus Frühaufsteher sind, haben die anderen Schwierigkeiten, sich dem zu stellen, was in den ersten Stunden des Tages von ihnen erwartet wird. Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, diese Lücke zwischen dem, was unser Körper braucht und dem, was unser Alltag erfordert, auszugleichen. Hier sind einige der Gründe, warum es so wichtig ist, deinen eigenen biologischen Rhythmus zu respektieren:

  • Für besseren Schlaf! In der Tat, indem du dir deines Chronotyps bewusst bist, kannst du so handeln, dass du deinen Schlaf fördern kannst. Wenn du zu den Menschen gehörst, die Probleme mit dem Schlafen haben, findest du je nach Chronotyp hilfreiche Ratschläge, wenn du den Test am Ende dieses Artikels machst.
  • Für ein effizienteres Arbeiten – versteht sich. Es liegt auf der Hand: Wenn wir wissen, ob wir Frühaufsteher oder Nachteulen sind, ist es einfacher zu entscheiden, in welchen Stunden des Tages unser Gehirn produktiv sein kann. Für Menschen, die ihre Arbeitszeiten nicht ändern können, könnte es eine Möglichkeit sein, die Zeit anzupassen, zu der bestimmte Aufgaben erledigt werden müssen. Für diejenigen, die sich erst um 15 oder 16 Uhr wirklich produktiv fühlen (denn, ja auch für uns gibt es eine Kategorie!), könnte es zum Beispiel von Vorteil sein, am Morgen an leichteren Aufgaben zu arbeiten und am Nachmittag Aufgaben zu übernehmen, die mehr Konzentration erfordern.
  • Für eine gesündere Ernährung. Auch hier haben wir nicht den gleichen Rhythmus. Manche Menschen sind nicht gleich nach dem Aufwachen hungrig – daran ist auch nichts falsch! Wir müssen lernen, auf die Bedürfnisse unseres Körpers zu verschiedenen Zeiten des Tages zu hören. 

Du verstehst jetzt, dass die Kenntnis deines Chronotyps und auf deine eigene innere Uhr zu hören, mehr Balance in deinen Leben bringt. Es ist jetzt an der Zeit, dass du deinen Chronotyp herausfindest, indem du den Test von Dr. Breus machst. Klicke hier und komm danach zurück, um uns mitzuteilen, was du herausgefunden hast: Und? Welches Säugetier bist du?

Leave a Reply